Inhalt

Am Mittwoch stellte die Norddeutsche Landesbank (Nord/LB) ihre Studie zu den 100 größten Unternehmern Sachsen-Anhalts vor. Ilsenburg ist in der Liste der Arbeitgeber mit den meisten Beschäftigten gleich zweimal vertreten. Die Thyssenkrupp AG findet sich mit insgesamt 1910 Arbeitnehmern, von denen ca. 1000 am Standort Ilsenburg tätig sind, auf Rang 14, die Ilsenburger Grobblech GmbH erreicht mit 793 Beschäftigten den 35. Platz.

„Die Studie ist Ausdruck der positiven Entwicklung der letzten Jahre, in denen sich Ilsenburg zu einem wichtigen Wirtschaftsstandort in Sachsen-Anhalt entwickelt hat. Die in Ilsenburg ansässigen Unternehmen sorgen dafür, dass wir mittlerweile die Vollbeschäftigung erreicht haben und tragen durch kurze Arbeitswege erheblich zur Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger bei.“, so Bürgermeister Denis Loeffke zu den vorgestellten Ergebnissen.

Für das Jahr 2018 rechnen die Unternehmen mit einem Anstieg des Umsatzes und der Beschäftigtenzahlen um 3,5%. Allerdings wird erwartet, dass die Wirtschaft in Sachsen-Anhalt weniger stark als bisher wächst. Die Aussichten in Ilsenburg sind für die nächsten Jahre jedoch gleichbleibend gut. Durch den Bau der neuen Wärmebehandlungsanlage auf dem Gelände der Ilsenburger Grobblech GmbH sowie durch Unternehmenserweiterungen und mögliche Neuansiedlungen soll der Wirtschaftsstandort Ilsenburg weiter gestärkt werden. Wie Loeffke erklärt, werde auch weiterhin daran gearbeitet, dass die jährlich erscheinende Studie weiterhin Grund zur Freude biete.

Die Ergebnisse der Studie können auf der Internetseite der Nord/LB unter https://www.nordlb.de/fileadmin/redaktion/analysen_prognosen/regionalanalysen/die_100_groessten_unternehmen/SA_2018_groesste_unternehmen.pdf eingesehen werden.