18-08-07-Zainthüttenteich-Verschmutzung-4

Nachdem vor zwei Wochen im Zuge der Sommertour der Umweltministerin der Zainthüttenteich als  Modellbeispiel für eine erfolgreiche Entschlammung und Renaturierung diente, mehren sich in den letzten Tagen Beschwerden der Anwohner bezüglich einer Verschmutzung mit Gartenschnitt und weiterem Unrat. Wie berichtet wird, treiben aus den zufließenden Gräben Gartenabfälle in den Teich und sorgen dafür, dass sich dieser in Ufernähe sammelt. Die Stadtverwaltung ruft daher dazu auf, es in jedem Fall zu vermeiden weitere Abfälle in die Gräben zu entladen.

Nach dem Fluten des entschlammten Teichs, siedeln sich momentan verschiedenste Pflanzen und Tiere in dem Gewässer an. Im Zentrum Ilsenburgs gelegen dient der See außerdem vielen Bewohnern und Urlaubern als Ruheoase und Rückzugsort. Durch die anhaltende Trockenheit ist der Sauerstoffgehalt vieler Gewässer ohnehin verringert. Bei einer anhaltenden Verschmutzung droht, die erst kürzlich vorgenommene Entschlammung, ergebnislos zu enden und der Teich in Kürze erneut zu verschlammen.

Weitergehende Informationen über die Herkunft des Abfalls nimmt die Stadtverwaltung unter 039452 / 84 115 entgegen.      

Volltextsuche

 
Der Industriepark Ilsenburg stellt sich vor

Industrie- und Gewerbeparks

Wetterlage in Ilsenburg

Das Wetter

in Ilsenburg
Bekanntmachtungen der Stadt Ilsenburg

Amtsblatt

der Stadt
Stadtplan der Stadt Ilsenburg (PDF-Format)

Stadtplan

Kontakt

Stadt Ilsenburg (Harz)
Harzburger Str. 24
38871 Ilsenburg (Harz)

stadt-ilsenburg@stadt-ilsenburg.de

Tel.: 039452 / 84-0
Fax:
039452 / 84-114
 
Leitstelle
03941 / 69999
Polizeistation Ilsenburg
039452 / 808980

 


Öffnungszeiten

Verwaltung

Di.: 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 17:00 Uhr
Mi.: 09:00 - 12:00 Uhr
Do.: 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 15:30 Uhr
Fr.: 09:00 - 12:00 Uhr


Bürgeramt

Di.: 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 18:00 Uhr
Mi.: 09:00 - 12:00 Uhr
Do.: 09:00 - 12:00 Uhr
  13:00 - 18:00 Uhr
Fr.: 09:00 - 12:00 Uhr