Inhalt

Hilfstransport
© Kathleen Behrens 


Werte Ilsenburger, werte Gäste,

der furchtbare Krieg in der Ukraine dauert an, und die Auswirkungen sind in vielen Bereichen spürbar. Wir Ilsenburger haben bereits den dritten Hilfstransport in unsere Partnerstadt Kremenez geschickt. Fahrzeuge und Fahrer wurden u.a. vom Walzwerk und MdL Alexander Räuscher (CDU) bereitgestellt. Ich möchte mich sehr herzlich bei allen Spendern und Helfern bedanken, insbesondere auch beim stellv. Bgm Henri Fischer und dem Team von Helfern aus der Bürgerschaft und der Stadtverwaltung. Sie haben binnen kürzester Zeit eine große und tolle Hilfsaktion auf die Beine gestellt!

Neben den bereits auf privater Basis in der Stadt aufgenommenen ukrainischen Kriegsflüchtlingen ist in den nächsten Tagen mit ersten Zuweisungen durch den Landkreis zu rechnen. Darüber hinaus erfolgt am Wochenende eine Abstimmung mit dem Bürgermeister der Stadt Kremenez zur Frage der direkten Aufnahme von dortigen Flüchtlingen.

Ich werde Sie informieren und um Unterstützung bitten, wenn es konkret wird!

  1. Auf der Homepage der Stadt  finden Sie jetzt eine neue Verlinkung zur Seite des Landkreises. Dort geht es um konkrete Fragestellungen, die mit der Aufnahme ukrainischer Bürger im Zusammenhang stehen.
  2. Ferner finden Sie unter „Stellenausschreibungen“ Angebote für Stellen im Einwohnermeldeamt sowie im Kindergarten Darlingerode.
  3. ab Montag 14.03.22 sind folgende Baustellen beantragt
  • Fa. Katikom Breitbandausbau: es kann zu Beeinträchtigungen im Bereich der Harzburger Straße Richtung Stapelburg  kommen.
  • Fa. Omexom hat im Auftrag der Stadtwerke beantragt, den Trinkwasseranschluss vor dem Museumsgebäude in der Marienhöfer Straße zu erneuern
  1. Die Baustellen im Stadtgebiet schreiten weiter sichtbar voran. Im Apfelweg werden z. B. bereits die Betonstützen des zukünftigen EDEKA-Marktes aufgestellt.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende,

Ihr

Denis Loeffke

Bürgermeister