Inhalt

TestFoto: Helmut Bollmann

Laufend Gutes tun mit der Initiative »In 100 Etappen nach Berlin«

Am 1. Mai startete die vierte von fünf Harzetappen der großen Benefiz-Wanderung vom Rheinland nach Berlin, die von den Langenfeld-Lady-Lions ins Leben gerufen wurde. Ausgangspunkt der Teiletappe war der Grenzgedenkstein in Eckertal, an dem die Wanderer von der Vizebürgermeisterin der Gemeinde Nordharz Christine Bürger und vom Landrat Martin Skiebe begrüßt wurden. Von dort aus führte es die Wanderer nach Ilsenburg. Denis Loeffke, Bürgermeister der Stadt, der sich an der Wanderung beteiligte, begrüßte die Gruppe an der am Ortseingang gelegenen Rektor-Lehmann-Bank und gab bereits einen kleinen Einblick in die idyllische Stadt. Anschließend führte die Etappe zum Kloster Ilsenburg weiter über das Kloster Drübeck  schließlich nach Wernigerode, wo diese dann endete. Letztendlich konnten sich die Langenfeld-Lady-Lions über eine Spende von 500 Euro freuen. Ein weiterer Teil des Erlöses aus der Etappe ging außerdem an die Marianne-Buggenhagen-Schule in Oehrenfeld.