Inhalt

Ortsschild Wienbreite II
© Denis Loeffke 

Information des Bürgermeisters, Stand 5.11.2021, 12:00 Uhr


Liebe Ilsenburger, liebe Gäste,

wie gewohnt informiere ich Sie über Neuigkeiten aus dem Stadtgeschehen.


HarzEnergie Netz GmbH fördert Projekte mehrerer Vereine

Am Dienstagabend, den 2. November, wurde durch die HarzEnergie Netz GmbH der Ehrenamtsfonds an gleich sieben Vereine übergeben.

Als kommunaler Gasversorger für Ilsenburg und Drübeck, fördert und würdigt das Unternehmen seit mehreren Jahren Vereine, die sich ehrenamtlich für unsere Stadt und deren Region einsetzen. 

Mit einem Gesamtbetrag von 4.000 € erhielten folgende Vereine eine Förderung für anstehende Projekte:

  • Gesellschaft der Freunde und Förderer des Klosters Ilsenburg e. V.
  • Skiclub Ilsenburg e. V.
  • Ilsenburger Heimatpreis e. V.
  • Förderverein der Bibliothek Ilsenburg e. V
  • Harzklub – Zweigverein Ilsenburg e. V. 
  • Spielmannzug Drübeck der Schützengesellschaft Drübeck-Harz 1589 e. V.
  • Heimatverein „Wei Drübschen“ e. V. 

Die Projekte der Vereine finden Sie auf der Startseite unserer Homepage unter dem Stichwort Ehrenamtsfonds.

Neues Ortsschild

Kürzlich hat der LSBB ein weiteres Ortsschild in Ilsenburg aufgestellt. An der Einfahrt zum Wohngebiet „Wienbreite 2“ steht es und begrüßt die neuen Einwohner unserer Stadt

Besuch aus dem Landtag

In dieser Woche war Alexander Räuscher, neu gewählter Landtagsabgeordneter für den Wahlkreis 15 (Blankenburg, Ilsenburg, Nordharz und Osterwieck), auf Einladung von Ilsenburgs Bürgermeister Denis Loeffke zu einem Antrittsbesuch zu Gast im Ilsenburger Rathaus.

Zahlreiche für die Stadt Ilsenburg relevante Themen wurden dabei besprochen. Dazu gehörten u.a. die Kommunalfinanzen und hierbei insbesondere die von der Landespolitik geplanten Änderungen im Finanzausgleichgesetz (FAG). Einig waren sich die CDU-Politiker darin, dass im Ergebnis der Änderungen Spielräume für Investitionen in den Kommunen erhalten bleiben müssen. Loeffke informierte den Gast zudem über aktuelle Punkte der Stadtentwicklung. Dazu zählt u.a. die weitere touristische Entwicklung im Ilsetal, die bauliche Situation an den Schulstandorten sowie ein mögliches Biomasse-Holzkraftwerk im Industriepark Ellerbach.  Letzteres soll auch ein kleiner Betrag der Stadt zur Klimaneutralität sein. Keinesfalls sollen im Bereich Ilsenburg künftig Windräder stehen und der Flächenverbrauch weiter steigen, waren sich die Politiker einig. Weiteres Thema war der Nationalpark. Für die Stadt steht nach wie vor ein Flächentausch von Meineberg und Kammerberg auf der Tagesordnung. Gerade vor dem Hintergrund der Borkenkäferproblematik bleibt das relevant, erläuterte Loeffke dem Gast.  Gemeinsam soll der neue Forstminister Sven Schulze für das Thema sensibilisiert werden.  Alexander Räuscher dankte Denis Loeffke außerdem für die Zurverfügungstellung der Fläche im Stadtwald für das Aufforstungsprojekt der Grundschule Darlingerode. Dieses Projekt soll mit Unterstützung des Jugendwaldheimes Blankenburg, Ortsbürgermeister Werner Förster, dem Elternkuratorium und weiteren Akteuren fortentwickelt werden. Räuscher sicherte abschließend zu, sich im Landtag engagiert für die Anliegen und Themen Ilsenburgs einzusetzen und unterstützend tätig zu sein.

Verstärkung im Bauamt

Seit dem 1. November verstärkt der Ingenieur Florian Nierlein, die Aufgabenbereiche im Hoch- und Tiefbau im Bauamt der Stadtverwaltung.

Ordnung und Verkehrsangelegenheiten

Für den nahenden Winter wurde diese Woche die Winterdienstbeschilderung aufgestellt.

Mit den eingerichteten Parkverboten soll gewährleistet werden, dass der Räumdienst in engen Straßen nicht durch parkende Fahrzeuge behindert wird.

Folgende Straßen sind betroffen: Waldhöhenstraße, Bergstraße, teilw. Buchbergstraße, Bahnhofstraße (OT Darlingerode) und Dorfstraße (OT Darlingerode).

In der Harzburger Straße, gegenüber dem Forellenteich, kann es in der kommenden Woche im Zuge des Breitbandausbaues zu Verkehrsbeeinträchtigungen kommen.

In der Randspalte unter Dokumente veröffentlichen wir Ihnen die geltende Gartenabfallverbrennverordnung des Landkreis Harz.

Das Verbrennen von Gartenabfällen ist in der Stadt Ilsenburg (Harz) einmal jährlich im Zeitraum vom 1. März bis zum 20. April gestattet. Alternativ können Sie Ihre Gartenabfälle kostenlos im Wertstoffhof hinter der Harzlandhalle abgeben.

Gartenabfälle?

Baum-, Strauch- und Heckenschnitt - Laub - sonstige Pflanzenreste

Wann ist der Wertstoffhof geöffnet?

Dienstag und Donnerstag                14:00 bis 17:00 Uhr

Samstag                                           09:00 bis 12:00 Uhr

Weihnachtsmarkt

Wie ich Ihnen in der vergangenen Woche schon mitgeteilt habe, laufen die Planungen für den

am 2. Weihnachtswochenende (3.12. bis 05.12.) stattfindenden Weihnachtsmarkt.

Liebe Kinder,

in diesem Jahr, möchten wir gemeinsam mit Euch, den Weihnachtsbaum auf unserem Marktplatz schmücken.

Bastelt mit Euren Eltern, Erziehern und Lehrern.

Zusammen mit Eurem selbstgebastelten Baumschmuck sehen wir uns dann am 3.12.2021 um 15 Uhr zum gemeinschaftlichen Schmücken und Singen auf dem Marktplatz.

…der Weihnachtsmann hat sich übrigens auch angekündigt 😉

In der Randspalte unter Dokumente gibt es den Flyer zur Aktion.

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende


Denis Loeffke

Bürgermeister